The Johann Wolfgang Goethe University Frankfurt is one of the largest universities in Germany with about 48,000 students and around 5,000 employees. Founded in 1914 by Frankfurt citizens and since 2008 back in the legal form of a foundation, the Goethe University has a high degree of autonomy, modernity and professional diversity. As a full-service university, the Goethe University Frankfurt offers more than 100 study programs on five campuses in a total of 16 faculties and at the same time has outstanding research strength.

Applications are invited for one

post-doctoral fellow position

m/f/d

(E13 TV-G-U, 100%)

available at the Institute for Cardiovascular Regeneration at the Goethe-University of Frankfurt (Germany). Start date is January 1st, 2021.

The contract is initially limited to 2 years with the possibility of an extension.

The salary grade is based on the job characteristics of the collective agreement (TV-G-U) applicable to the Goethe-University.

Tasks:

  • Analysis of cellular heterogeneity in different tissues with focus on inflammatory changes in cardiovascular disease with emphasis on atherosclerosis, ischemic heart failure, heart failure with preserved ejection fraction and clonal hematopoiesis
  • Establishment and planning of sorting strategies for different cell types in blood, bone marrow and the heart
  • Planning, execution and analysis of single cell sequencing experiments  on different inflammatory cell types
  • Testing of new therapeutic approaches in experimental disease models in mice
  • Establishing and further development of disease models with focus on modelling clonal hematopoiesis in mouse and xenograft models
  • The applicant is expected to shape his own research question and strategy but also to contribute to ongoing projects in the lab.

Formal requirements:

  • for this position is an MD degree or a PhD in physiology or biology essential
  • excellent knowledge in physiology
  • basic knowledge in bioinformatics and single cell sequencing
  • FELASA certificate is advantageous
  • Basic Skills in immunology and experience with flow cytometry
  • Organization and teamwork skills, flexibility, excellent communications skills
  • Very good command of English and computer skills

Interested applicants should send an application letter including curriculum vitae, a statement of research interests, a list of main publications and names of 2 references to (please in one pdf-document!): Prof. Dr. Stefanie Dimmeler, Institute for Cardiovascular Regeneration, Goethe-University Frankfurt, Germany. E-mail: herfurth@med.uni-frankfurt.de

The Goethe-University promotes equal opportunities. Applications of female candidates are specifically encouraged. Applicants with disabilities are expressly encouraged to apply and will be treated preferably in case of equal qualifications and suitability.

Please do not send any original documents via post since we are not able to return them to sender. Travel and application costs are not being reimbursed.

.

Die Goethe-Universität Frankfurt am Main ist mit rund 46.000 Studierenden und rund 4.600 Beschäftigten die größte hessische Universität und ein international renommierter und wichtiger regionaler Arbeitgeber. Sie hat in den vergangenen Jahren einen intensiven hochschulinternen qualitäts- und leistungsorientierten Reformprozess eingeleitet. Im Rahmen der Standort-Neuordnung entsteht die Universität auf einem naturwissenschaftlichen und einem geistes-/sozialwissenschaftlichen Campus vollständig neu mit idealen Forschungs- und Studienbedingungen. Die Goethe-Universität hat als Stiftungsuniversität seit 2008 eine größere Autonomie.

Am Institut für Kardiovaskuläre Regeneration, Zentrum für Molekulare Medizin, ist zum 01.01.2021 die Stelle einer/s

Wissenschaftlichen Mitarbeiters m/w/d (Postdoc)

(E13 TV-G-U, 100%)

m/w/d

anfangs befristet für 2 Jahre (mit der Option auf Verlängerung) zu besetzen.

Die Befristung der wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen richtet sich nach den Regelungen des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes in Verbindung mit dem Hessischen Hochschulgesetz.

Die Eingruppierung erfolgt nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags.

Aufgaben:

  • Analyse von zellulärer Heterogenität in verschiedenen Geweben mit Schwerpunkt auf inflammatorische Veränderungen bei kardiovaskulären Erkrankungen, insbesondere Atherosklerose, ischämische Herzinsuffizienz und Herzinsuffizienz mit erhaltener Pumpfunktion und klonale Hämatopoese
  • Etablierung und Planung von Sorting Strategien für unterschiedliche Zelltypen in Herz, Blut und Knochenmark
  • Planung, Durchführung und Analyse von Einzelzellsequenzierungsuntersuchungen verschiedener inflammatorischer Zelltypen
  • Testung neuer therapeutischer Ansatzpunkte in experimentellen Erkrankungsmodellen
  • Aufbau und Weiterentwicklung von Erkrankungsmodellen mit Schwerpunkt auf Modellierung von klonaler Hämatopoese in Maus- und Xenograftmodellen
  • Allgemeine organisatorische Aufgaben

Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Promotion in einem naturwissenschaftlichen oder medizinischen Studiengang
  • sehr gute Kenntnisse in Physiologie
  • bioinformatische Grundkenntnisse und Erfahrungen mit Einzelzellsequenzierungsanalysen
  • FELASA-Zertifikat
  • sehr gute EDV-Kenntnisse
  • Grundkenntnisse in Bioinformatik wünschenswert
  • Immunologische Grundkenntnisse und Erfahrungen mit FACS-Analysen
  • Organisations- und Teamfähigkeit, Flexibilität, Aufgeschlossenheit, Kommunikationsfähigkeit
  • sehr gute Englischkenntnisse

Die Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit CV, Motivationsschreiben, Publikationsliste und zwei Referenzen richten Sie an:

Dr. Sebastian Cremer, Institut für Kardiovaskuläre Regeneration, Zentrum für Molekulare Medizin, Goethe-Universität Frankfurt, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt am Main, E-Mail: herfurth@med.uni-frankfurt.de

Wir bitten um Zusammenfassung der Unterlagen in einem pdf-Dokument. Fahrt- und Bewerbungskosten können nicht erstattet werden.